Kurzbeschreibung:

„Die kleine Mawi liebt die Natur. Der Dschungel ist ihre Heimat. Sie ist stets neugierig und zählt unter den Tieren viele Freunde. Von den Menschen ihres Stammes hingegen wird sie oft missverstanden, weil sie so anders ist.
Eines Tages jedoch wird das Dorf von den Folgen seiner eigenen Gedankenlosigkeit und des Massenkonsums bedroht.
Wird die ominöse Göttin ihren Zorn über das Land bringen oder kann Mawi ihrem Volk helfen, sich der eigenen Wurzeln zu besinnen? Seht selbst…“

 

 


Zur Geschichte:

Es handelt sich um eine Geschichte, die dazu Mut machen soll, sich nicht gedankenlos der breiten Masse anzupassen, sondern stattdessen alle immergleichen Muster zu hinterfragen.

Die kleine Mawi wird von ihrem Volk ausgegrenzt, bis sie endlich versteht, wie wertvoll sie selber ist und dass einzig sie ihr Dorf über die Folgen der Ressourcenverschwendung aufklären kann.

Ich möchte mit diesem Buch vor allem Kindern, aber auch Erwachsenen, viel Hoffnung und Selbstvertrauen geben, damit jeder seine innere Schönheit erkennt. Zudem möchte ich auf das durch den Menschen bedingte Artensterben aufmerksam machen. Wir alle sind ein Teil dieser wunderschönen Welt und müssen sie bewahren.

 


Zu den Figuren:

Sowohl Paradiesvögel als auch Baumkängurus sind wunderschöne, allerdings vom Aussterben bedrohte Tierfamilien bzw. –gattungen, die beide vor allem in Papua Neuguinea anzutreffen sind. Ich möchte euch gern dazu animieren, euch ebenfalls für unsere einzigartige Natur einzusetzen, sie zu schützen und zu bewahren.

 


Zum Buch:

Von der Andersartigkeit – ISBN: 978-3-00-062116-1
Themen: Antimobbing (ethische Werte), Naturschutz (Erhalt der Biodiversität, gegen Ressourcenverschwendung), Tier- und Pflanzenliebe
Jugendbuch
 

Hardcover, DIN A4 quer
152 Seiten,

  • davon u.a. 141 Seiten vollfarbiges Märchen (voller Gemälde und Zeichnungen)
  • 5 Seiten botanische und zoologische Rätsel
  • 3 Seiten Hintergrundinformationen